News!

Updates zu den Unterrichten

Update 20. Januar 2022

  • Auf Basis der 15. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (gültig bis 09.02.2022) gelten ab dem 12.01.2022 folgende Regelungen.
    • Zugang zu Musikschulen haben nur noch Personen, die geimpft oder genesen(Achtung, Nachweise für den Genesenenstatus (positive PCR-Tests) gelten ab dem 15.01.2022 nur, wenn das Datum mindestens 28 Tage und maximal 90 Tage zurück liegt! Wie mit Nachweisen mit Ausstellungsdatum vor dem 15.01.2022 umgegangen werden muss, ist derzeit leider noch ungeklärt.) sind (2G). Zugelassen sind Kinder bis 14 Jahren ohne Impfung. Nicht geimpfte Minderjährige über 14 Jahre, die an der Schule regelmäßig getestet werden, haben weiterhin Zugang zur Musikschule. Schüler*innen ab 18 Jahren müssen 2G erfüllen. Für ALLE Mitarbeiter*innen gilt 3G (§ 5 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 4 Abs. 4 der 15. BayIfSMV). Dies bedeutet, dass eine vollbeschäftige, nicht geimpfte Lehrkraft an jedem Tag einen Schnelltest unter Aufsicht durchführen muss. Die Arbeitgeber müssen für alle Arbeitnehmer*innen maximal 2 Schnelltests pro Woche zur Verfügung stellen. Ab jetzt ist es aufgrund eines Beschlusses der Bundesregierung den Arbeitgebern auch erlaubt, die Daten über den Geimpft-, Genesen- oder Getestet-Status zu dokumentieren. Dies soll dabei helfen, Arbeitsabläufe zu vereinfachen. Schwangere und Stillende haben die Möglichkeit mit einem gültigen PCR-Test-Nachweis trotz der 2G-Regelung Zugang zur Musikschule zu erhalten.
    • Eine Kontaktdatenerfassung zur Nachverfolgung im Unterricht ist nicht notwendig. Ein Schutzkonzept wird empfohlen und ist verpflichtend bei mehr als 100 Personen.
    • Es gilt eine generelle Maskenpflicht, wenn der Abstand in geschlossenen Räumen von 1,5m nicht dauerhaft eingehalten werden kann.
      • Kinder bis zum 6. Geburtstag sowie Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist (Vorlage Attest im Original), sind von der Maskenpflicht befreit.
      • Kinder und Jugendliche zwischen dem 6. und dem 16. Geburtstag müssen eine medizinische Maske tragen.
      • Für alle weiteren Personengruppen gilt eine FFP2-Maskenpflicht.
      • Veranstalter sind verpflichtet die Einhaltung sicherzustellen.
    • Bis einschließlich 28.01.2022 sind Lokdown-Regeln bei Hotspots ausgesetzt.Grundsätzlich würde bei Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tage-Inzidenz über 1.000 Folgendes gelten – bis diese Inzidenz 5 Tage in Folge wieder unterschritten wurde und dies von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde bekannt gegeben wurde:
      • Präsenzunterricht ist untersagt,
      • Veranstaltungen sind nicht mehr erlaubt.
    • Darüber wurde aufgrund eines Beschlusses des Bundes die Pflicht zum Angebot von Homeoffice wieder eingeführt. Ausnahmen gibt es nur bei zwingenden betrieblichen Gründen. Arbeitnehmer*innen müssen das Angebot wahrnehmen, wenn sie keine zwingenden Gründe dagegen vorbringen können.

Prüfungen

  • es gilt 3G plus
  • diese Regelung gilt auch für Musikschulen in Hotspot-Regionen

Konzerte/Veranstaltungen

  • Infektionsschutzkonzepte sind nicht vorzulegen, wenn eine Veranstaltung oder Versammlung weniger als 100 Personen umfasst. Die zuständige Behörde kann allgemein oder im Einzelfall die Erstellung eines Infektionsschutzkonzepts verlangen. Das Rahmenkonzept der Bayerischen Staatsministerien für Wissenschaft und Kunst und für Gesundheit und Pflege finden Siehier.
  • Bei Veranstaltungen müssen die Kontaktdaten nur noch bei mehr als 1.000 Besucher*innen erfasst werden.
  • Ab dem 24.11.2021 gibt bei Veranstaltungen allgemein 2G Plus. Damit benötigen Geimpfte und Genesene zusätzlich einen tagesaktuellen negativen Schnelltest. Ausnahmen gelten hier für geimpfte Personen, die eine weitere Impfstoffdosis als Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) erhalten haben und zwar bereits am Tag dieser Impfung.Schüler*innen, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterlegen sind zu Veranstaltungen zugelassen. Des Weiteren gelten Personenobergrenzen. Maximal darf 25 % der Kapazität in Anspruch genommen werden bei Einhaltung einer Abstandsregelung von 1,5 m. Es gilt eine generelle Maskenpflicht.
  • Bis einschließlich 28.01.2022 ausgesetzt:Bei 7-Tage-Inzidenzen über 1.000 sind Veranstaltungen verboten.

Digitalcoaching mit Sirius – Homeoffice für Musiker

Liebe Schüler, liebe Eltern,

sollte die Coronainzidenz auf über 1000 steigen, so würde der Präsenzunterricht untersagt werden.  Wir sind vorbereitet und haben unsere Plattform für Digitalcoaching – Sirius –  wieder aktiviert. Damit wir dies zusammen mit Ihnen nutzen können (für den Fall der Fälle….), möchten wir Sie bitten, uns eine Einverständniserklärung  im Laufe der Woche über Ihre Lehrkraft zukommen zu lassen – gilt für Schüler*innen, welche zum neuen Schuljahr begonnen haben. Sie bekommen dann einen Link mit Passwort und treffen sich dann in unserer virtuellen Musikschule mit Ihrer Lehrkraft zur gewohnten Zeit. Digitalcoaching ist leider nicht für Grundkurse wie Musikalische Früherziehung, Instrumentenkarussell oder Ensembles möglich, diese Kurse müssen dann leider ausgesetzt werden, Infos hierzu zeitnah.

Ausführliche Infos zur Sirius und die Einverständniserklärung finden Sie hier zum Download:

Die Plattform Sirius wurde speziell für den Musikunterricht entwickelt und ist absolut zu 100% DSGVO Konform und v.a. sehr einfach zu bedienen – es braucht nichts installiert zu werden! Die Sing- und Musikschule Lauf übernimmt die Kosten der Bereitstellung der Plattform im Rahmen des laufenden Betriebes solange der Präsenzunterricht ausgesetzt werden muss.

Ergänzung:

Liebe Schüler, liebe Eltern,

wir möchten Sie bitten, falls weder genesen noch geimpft oder Schulkind, bei Betreten der Musikschule einen Corona Schnell- oder auch Selbsttest mitzubringen.

Auf Grund einer Verfügung sind wir, also das Kollegium der Musikschule zur Kontrolle verpflichtet. Kann kein gültiger negativer Test vorgezeigt werden, so ist der Zutritt zur Musikschule und damit zum Unterricht untersagt. Für die Tests gelten die allgemein gültigen „Verfallsregeln“ laut 14.InfSchMV.

Die Präsenzunterrichte wollen wie so gut wie irgend möglich aufrecht erhalten, da braucht es uns aller goodwill – herzlichen Dank für Ihr Verständnis.

Oktober 2021 – Allgemeine Musiklehre Montags, 17:30 Uhr im Saal bei Peter Schwarzer

so, endlich mal eine Meldung ohne Corona..

Montags um 17:30 Uhr findet der Kurs „Allgemeine Musiklehre“ im Saal statt.

Eingeladen sind alle, die schon immer wissen wollten, wie Musik „funktioniert“, also das Geheimnis um Tonarten, Tonleitern u.v.m.
So ab der 5ten, 6ten Klasse nach oben keine Grenze 🙂 sind alle willkommen, Peter Schwarzer wird humorvoll und spielersich die Geheimnisse lüften und ist für Fragen da.
Am Ende des Schuljahres kann eine freiwillige Prüfung abgelegt werden und man erhält natürlich ein offizielles Zertifikat!
Der Kurs ist für Musikschüler*innen kostenlos, externe (also Nicht-Musikschüler) können gegen eine Gebühr (s. Infoblatt)mitmachen – Anmeldung erforderich!

Ergänzung zum Update vom 09.September 2021:

Hinsichtlich Test bitte hier lesen v.a. §3 Abs.4.

Bitte beachtet weiterhin das Hygienkonzept Musikschule  – Masken nicht vergessen! herzlichen Dank.

Reiserückkehrer aus dem Ausland beachten bitte die jeweils gültigen Regelungen bezüglich Test und etwaiger Quarantäne.

Sobald sich Änderungen ergeben, halten wir hier auf dem Laufenden.

Einen guten Schulstart 2021 wünscht das

TEAM der Sing- und Musikschule Lauf!