News!

Updates zu den Unterrichten

Update, 06. Juni 2021 – Ergänzend zu Update 4.Juni

am Abend des 5. Juni 2021 ist nun die neue 13. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmen-verordnung (13. BayIfSMV) erschienen, die wie beantragt den Musikschulen ab 7. Juni 2021 eine umfassende Öffnung ohne Personenbeschränkung und Facheinschränkung erlaubt, sofern die 7-Tage-Inzidenz innerhalb von sieben Tagen den Wert von 100 nicht überschritten hat.

In § 22 Absatz 4 ist nunmehr definiert, dass der Instrumental- und Gesangsunterricht in Präsenzform unter folgenden Voraussetzungen erteilt werden darf:

  1. ein Mindestabstand von 1,5 m kann durchgehend und zuverlässig eingehalten werden; bei Einsatz von Blasinstrumenten sowie bei Gesang ist in Sing- bzw. Blasrichtung ein erweiterter Mindestabstand von 2,0 m einzuhalten;
  2. für das Lehrpersonal gilt eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen, für Schülerinnen und Schüler gilt FFP2-Maskenpflicht; diese Pflichten entfallen nur, soweit und solange das aktive Musizieren eine Maskenpflicht nicht zulässt;
  3. der Betreiber hat ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.
  4. Abstand, Hygiene, Lüften
    Jeder wird angehalten, wo immer möglich, zu anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten und auf ausreichende Handhygiene zu achten. In geschlossenen Räumlichkeiten ist auf ausreichende Belüftung zu achten.

    Maskenpflicht

    1. Es ist eine medizinische Gesichtsmaske oder eine Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) zu tragen.
    2. Kinder sind bis zum sechsten Geburtstag von der Tragepflicht befreit.
    3. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und dem 16. Geburtstag müssen nur eine medizinische Gesichtsmaske tragen.
    4. Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Maske aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist, sind von der Maskenpflicht befreit, solange dies vor Ort sofort insbesondere durch Vorlage eines schriftlichen ärztlichen Zeugnisses im Original nachgewiesen werden kann, das den vollständigen Namen, das Geburtsdatum und konkrete Angaben darüber enthalten muss, warum die betroffene Person von der Tragepflicht befreit ist.
    5. Für Beschäftigte gilt die Verpflichtung während ihrer dienstlichen Tätigkeiten nur im Rahmen der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen.
    Es besteht Maskenpflicht
    1. auf zentralen Begegnungsflächen in Innenstädten oder sonstigen öffentlichen Orten unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten, die von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde festgelegt werden können,
    2. auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden,
    3. auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen der Arbeitsstätte, insbesondere in Fahrstühlen, Fluren, Kantinen und Eingängen; Gleiches gilt für den Arbeitsplatz, soweit der Mindestabstand von 1,5 m nicht zuverlässig eingehalten werden kann.

    Die Verordnung tritt am 7. Juni 2021 in Kraft und mit Ablauf des 4. Juli 2021 außer Kraft.

Update, 04. Juni 2021

Liebe Schüler, liebe Eltern,

wir starten ab Montag, 07.06. mit Präsenzunterricht in allen Fächern, Instrumental- und Gesangunterrichte finden ausschließlich als Einzelunterrichte bei Einhaltung des Mindestabstandes  statt. Grundfächer wie Musikgarten, Musikalische Früherziehung und das Instrumentenkarussell starten ebenfalls ab Montag zu den ursprünglichen Zeiten.

Bitte beachtet weiterhin das Hygienkonzept Musikschule  – Masken nicht vergessen! herzlichen Dank.

Reiserückkehrer aus dem Ausland beachten bitte die jeweils gültigen Regelungen bezüglich Test und etwaiger Quarantäne.

Sobald sich Änderungen ergeben, halten wir hier auf dem Laufenden.

Einen guten Schulstart wünscht das

TEAM der Sing- und Musikschule Lauf!